Benutzerspezifische Werkzeuge
 
 

Pädagogische Grundlagen

Unter dem Begriff "Grundlagen" versteht die Pfadibewegung Schweiz die pädagogischen Ziele, welche ihren Aktivitäten zu Grunde liegen, sowie die Methoden, mit welchen diese Ziele erreicht werden sollen. Die folgende Grafik soll die Struktur der Grundlagen verdeutlichen und im Überblick zeigen, wie die Pfadibewegung ihre Mitglieder ganzheitlich fördern will.

Den Kindern und Jugendlichen bietet die Pfadi einen sinnvollen und altersgerechten Ausgleich zur Schule. Das oberste Ziel dabei ist die ganzheitliche Förderung ihrer Entwicklung: In der Pfadi wachsen Kinder und Jugendliche zu verantwortungsvollen und engagierten Menschen heran.

Die Beziehungen

Unter ganzheitlicher Förderung versteht die Pfadibewegung die Förderung der fünf verschiedenen Beziehungen, die ein Mensch pflegt.
Für jede dieser Beziehungen hat die Pfadibewegung ein Ziel formuliert, dem sich ihre Mitglieder annähern sollen.

Beziehung zur Persönlichkeit

Die Beziehung zur Persönlichkeit
selbstbewusst und selbstkritisch sein

 

Beziehung zum KörperDie Beziehung zum Körper
sich annehmen und sich ausdrücken

 

Beziehung zu den MitmenschenBeziehung zu den Mitmenschen
anderen frei begegnen und sie respektieren

 

Beziehung zur WeltDie Beziehung zur Welt
kreativ sein und umweltbewusst handeln

 

Beziehung zu Gott spirituelle BeziehungDie Beziehung zur Spiritualität / zu Gott
offen sein und nachdenken

 

Die Methoden

Das Erreichen dieser fünf Ziele fördert die Pfadibewegung durch den Einsatz von sieben Methoden. Jene sind charakteristisch für die Pfadi und grenzen sie inhaltlich
von anderen Jugendverbänden ab.

Jede Pfadiaktivität lässt sich mindestens einer Beziehung und einer Methode zuordnen.

Persönlicher Fortschritt

Persönlichen Fortschritt fördern
z.B. sich ein Fähigkeits-Abzeichen verdienen

 

Gesetz und VersprechenGesetz und Versprechen
z.B. feierlich das Pfadi-Versprechen ablegen

 

Leben in der GruppeLeben in der Gruppe
z.B. im Pfadilager zwei Wochen lang zusammenleben

 

Rituale und TraditionenRituale und Traditionen
z.B. sich beim Begrüssen die linke Hand geben

 

Mitbestimmen und Verantwortung tragenMitbestimmen und Verantwortung tragen
z.B. gemeinsam die Lagerregeln erarbeiten

 

Draussen lebenDraussen leben
z.B. ums Lagerfeuer sitzen und die Sterne beobachten

 

SpielenSpielen
z.B. beim Geländespiel so richtig Dampf ablassen

 

Durch die Berücksichtigung aller Beziehungen und den Einbezug jeder Methode bietet die Pfadi ihren Mitgliedern ein ausgewogenes Programm. Die Pfadiaktivitäten
sprechen so die Kinder und Jugendlichen in all ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen an.

Pfadibewegung Schweiz

Speichergasse 31
Postfach 529
3000 Bern 7

Tel. +41 31 328 05 45

info@pbs.ch

PBS Logo Geschäftsstelle der
Pfadibewegung Schweiz


Pfadibewegung Schweiz (PBS)
Speichergasse 31
Postfach 529
CH-3000 Bern 7   (Lageplan)

Tel.: +41 31 328 05 45  (Direktnummern der Mitarbeiter der Geschäftsstelle)
Fax: +41 31 328 05 49

info@pbs.ch


Öffnungszeiten:



Im Notfall/Krisenfall: Pfadi-Helpline

Tel.: 0800 22 36 39
(aus dem Ausland: +41 44 655 12 80)

erreichbar 24 Stunden pro Tag / 365 Tage im Jahr